Prey (2017) – So könnt Ihr eigene Neuromods herstellen

Neuromods sind die Skillpunkte von Prey und relativ selten. Doch Ihr könnt Neuromods auch selbst herstellen. In diesem Guide erkläre ich Euch, wo Ihr den Bauplan finden könnt und wie Ihr unbegrenzte Lizenzen für den Bau bekommt.

Neuromod-Fabrikator-Plan finden

Auch wenn Ihr den Bauplan für Neuromods während der Kampagne automatisch bekommt: Es gibt einen schnelleren Weg! Sobald Ihr Euer Büro in der Lobby erreicht habt, sucht davor im Vorstandsbüro den Computer von Bianca Goodwin. Dort findet Ihr den Zugangscode für die Voluntärquartiere in der Neuromod-Abteilung! Da die Voluntärquatiere auf Ebene 3 liegen müsst Ihr entweder das Steuerpanel für den Grav-Lift reparieren oder per GLOO-Kanone in der Empfangshalle „hochklettern“. Hier bietet sich das Dach vom Sicherheitsraum an!

Prey- FabrikationIn den Voluntärquartieren findet Ihr im ersten Büro links eine Wartungsschleuse, die Euch in die Fabrikation führt. Aber Achtung: Ein Technopath patroulliert dort. Ein Gegner, den man am Anfang von Prey nicht unterschätzen sollte.

In dem großen Raum mit dem Fabrikator findet Ihr die Leiche von Frederick Steele, der die Schlüsselkarte für Halden Graves Büro bei sich trägt. Und genau die kommt jetzt zum Einsatz, denn Halden Graves Büro ist ebenfalls in der Fabrikation. In seinem Büro findet Ihr auf dem Besprechungstisch den Neuromod-Fabrikator-Bauplan. Nun könnt Ihr direkt mit der Neuromod-Produktion starten. Auf dem Tisch findet Ihr auch ein TranScribe, das eine wichtige Erkenntnis bringt!

Nebenquest „Kopierschutz“

Nach 5 hergestellten Neuromods verweigert der Fabrikator jedoch seine Arbeit. Euch sind die Lizenzen ausgegangen, was eine Sicherung von Halden Graves darstellt. Damit startet auch die Nebenquest „Kopierschutz“ in der Ihr die Lizenzen zurücksetzen müsst. Ziel ist Halden Graves Büro, in dem Ihr ja gerade wart. Habt Ihr den Bauplan über die Story bekommen wisst Ihr jetzt, wie Ihr in Halden Graves Büro gelangt.

An seinem Computer könnt Ihr unter „Programme“ die Neuromod-Lizenzen zurücksetzen. Nun könnt Ihr Neuromods am Fließband produzieren, wenn Ihr genügend Materialien dafür habt.

 

Ich schreibe seit 2007 Guides zu aktuellen Spielen und habe im September 2013 games-blog.de ins Leben gerufen.

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht! Felder für Name, Email und Website sind optional!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Games-blog.de verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen