Den 2. Boss „Der Uralte“ besiegen – Valheim

Auf Euren Reisen in der 10. Welt werdet Ihr dem 2. Boss von Valheim gegenübertreten müssen, um weiter zu kommen. In diesem Guide erfahrt Ihr, wie Ihr den Bossgegner „Der Uralte“ besiegt. Denn der ist nicht so einfach wie Eikthyr.

Standort von Boss 2

Valheim - Standort zweiter Boss

Wie schon beim ersten Boss Eikthyr müsst Ihr auch beim 2. Boss den Opferaltar aufsuchen, der mehrfach in Eurer Welt vorhanden ist. Um den Standort eines der Altare zu erfahren müsst Ihr eine Grabkammer im Dunkelwald finden.

Denn in einigen Grabkammern befindet sich ein sogenannter Vegvisir, ein Runenstein, der Euch bei Aktivierung den Opferaltar für „Der Uralte“ auf der Karte markiert.

Je nach Seed Eurer Welt kann der Standort vom zweiten Boss mehrere Inseln entfernt sein. Er befindet sich aber immer im Biom Dunkelwald.

Vorbereitung auf den Kampf

Bevor Ihr jetzt einfach losrennt, lest Euch dieses Kapitel hier durch. Denn Ihr müsst Euch für den knackigen Kampf gut vorbereiten.

An Ausrüstung solltet Ihr alles mitnehmen, was aktuell möglich ist. Also komplett in Bronze gekleidet. Als Fernkampfwaffe solltet Ihr schon den Edelholzbogen mitnehmen, den Ihr herstellen könnt, wenn Ihr im Auenland mit einer Bronzeaxt Eichen und Birken fällt. Als Munition benötigt Ihr ca. 120 Feuerpfeile. Der Boss ist ein Baum, der brennt gut!

Für möglichst viel Gesundheit und Ausdauer benötigt Ihr noch eine gute Nahrungs-Kombi. 3 der folgenden 5 Nahrungsmittel solltet Ihr in den Kampf mitnehmen:

  • Gegrillter Nixenschwanz (35 Gesundheit + 20 Ausdauer)
  • Gekochtes Fleisch (40 Gesundheit + 30 Ausdauer)
  • Karottensuppe (20 Gesundheit + 60 Ausdauer)
  • Beerenmarmelade (30 Gesundheit + 40 Ausdauer)
  • Würste (60 Gesundheit + 40 Ausdauer)

Die Würste könnt Ihr erst herstellen, wenn Ihr im „Sumpf“ Draugr tötet und ihre Innereien einsammelt. Aus 2x Innereien, 1x Rohes Fleisch und 4x Distel bekommt Ihr 4x Würste.

Honig hat eine sehr gute Heilungsrate, aber ist auch sehr schnell abgelaufen. Daraus Met herzustellen wäre wahrscheinlich effektiver für den Kampf. Ausdauer- Und Heilungstränke solltet Ihr ja bereits herstellen können.

In der Nähe des Altars, an dem Ihr den Boss beschwören werdet, solltet Ihr ein Portal errichten. Oder gleich ein Bett als Spawnpunkt, falls Ihr sterben solltet. Habt auch eine einfache ausrangierte Ausrüstung für diesen Fall parat, denn wenn Ihr sterbt, werdet Ihr in das Kampfgetümmel reinmüssen, um Eure Sachen zu holen. Halbnackt ist das eine sehr schlechte Idee.

Bosskampf gegen „Der Uralte“

Mit aktivem Buff „Ausgeruht“ geht Ihr nach Sonnenaufgang zum Altar und opfert 3x Uralter Samen, den Ihr von Grauzwerg-Berserkern, -Schamanen oder den lila Spawnpunkten der Grauzwerge im Dunkelwald erhalten könnt.

Der Uralte hat genau 3 Angriffe: Auf Euch zurasende Ranken (Fernkampf), einen Bodenstampfer (Nahkampf) und aus dem Boden wachsende Wurzeln, die um Euch herum auftauchen.

Valheim - Bosskampf Der Uralte - Deckung

Die 4 Steinsäulen am Altar sind der einzige Schutz vor dem Fernkampfangriff des Elders, denn die Ranken zerstören alles andere. Bäume, Felsen, alles was Euch Deckung bieten könnte. Nutzt also ausschließlich die 4 Säulen als Deckung, wenn der Boss seine Ranken auf Euch abfeuert. Danach dann 1-2 Feuerpfeile in den wütenden Baum und wieder Deckung suchen.

Sobald der Boss die Wurzeln aus dem Boden wachsen lässt, solltet Ihr Euch sputen und den Bereich verlassen, denn die Wurzeln machen enormen Schaden, falls Ihr ihnen zu nah kommt. Movement ist bei diesem Kampf entscheidend.

Valheim - Bosskampf Der Uralte

Achtet unbedingt auf Eure Ausdauer. Schießt mit dem Bogen nur, wenn Ihr wenigstens 50% Ausdauer habt. Was bringt ein Schuss mit dem Bogen, wenn Ihr danach nicht mehr ausweichen könnt und sterbt.

Sobald Euer „Ausgeruht“-Buff ausgelaufen ist, wird es noch schwieriger mit der Regeneration. Aktiviert dann entweder ein Bufffood oder die Kraft von Eikthyr, die wenigstens beim Springen weniger Ausdauer verbraucht.

Habt Ihr den Elder besiegt lässt er seine Trophäe und einen schleimigen Schlüssel fallen. Die Trophäe müsst Ihr wieder am Steinkreis, an dem Ihr gestartet seid, aufhängen, um die Kraft vom Uralten zu bekommen (schnelleres Holzfällen). Mit dem schleimigen Schlüssel könnt Ihr im Sumpf-Biom die Krypten öffnen und ihre Schätze bergen.

Ich schreibe seit 2007 Guides zu aktuellen Spielen und habe im September 2013 games-blog.de ins Leben gerufen. Im Videobereich biete ich Euch Guides und LetsPlays auf Youtube und Twitch. Beruflich bin ich Versicherungsfachmann. Habt Ihr Interesse an einer Beratung meldet Euch bei mir: r.hallmann@riehl.lvm.de

3 Kommentare

  1. Einfacher ist es, sich mit einer Fernkampfwaffe NEBEN einer in der Nähe befindlichen Trollhöhle zu stellen. Dort ist man gegen die Ranken geschützt. Ist der Uralte zu weit weg, geht man einen Schritt von der Höhle weg und er kommt näher. Ist er zu nah, geht einfach wieder nah an die Höhlenfelsen heran und der Uralte entfernt sich wieder.

    Antworten
    • Was?? 😀

  2. Danke für die super guides.

    Antworten

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht! Felder für Name, Email und Website sind optional!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Games-blog.de verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen