7 Days To Die – Kochkurs für Überlebende

Artikel aktualisiert am 18.10.2017

Die Nahrungsbeschaffung ist die wohl wichtigste Aufgabe zum Überleben in 7 Days To Die! Wir zeigen Euch welche Rezepte es gibt, welche Zutaten Ihr dafür braucht und wo ihr sie herbekommt.

Stand: Alpha 16.3

Erste Nahrungsmittel

Spätestens nach der ersten überlebten Nacht sind Eure Balken für Sättigung (Hunger) und Hydration (Durst) rapide gefallen. Nun wird es Zeit etwas essbares zu finden. Erste Anlaufstelle ist Dosenfutter, das Ihr in Küchenschränken und ab und an auch mal von erlegten Zombies erhalten könnt. In Küchen findet Ihr auch häufig Wasserflaschen, die Euren Durst löschen. Aus Gewässern solltet Ihr nichts direkt trinken, da Ihr Euch so Durchfall einfangen könnt, den Ihr wieder heilen müsst (Siehe auch: Negative Effekte und ihre Heilung).

7_days_to_die_kaktus_600

Diese Kakteen halten Euch anfangs gut über Wasser!

Die beste Nahrungsquelle am Anfang findet sich in der Wüste: Die Yucca-Frucht! Diese erhaltet Ihr durch Zerstörung der Saguaro-Pflanze, den Kakteen. Aber vorsicht vor den Stacheln, bleibt auf Abstand wenn Ihr die Kakteen zerstört. Die gewonnene Yucca-Frucht bringt Euch pro Verzehr 3 Sättigung. Update: Mittlerweile gibt es in der Wüste zusätzlich Yucca-Palmen, die Eure Versorgung absichern.

 

Ungenießbares Essen

Der Großteil der Nahrungsmittel muss vor dem Verzehr zubereitet werden (gekocht oder gegrillt). Neben oben genannten Nahrungsmitteln sind noch Maiskolben, Heidelbeeren, Schneebeeren (nur in Maßen) und Kartoffeln roh genießbar. Alles andere wie Fleisch, Eier und nicht abgekochtes Wasser auf keinen Fall zu Euch nehmen, oder Ihr handelt Euch Durchfall bzw. eine Lebensmittelvergiftung ein!

 

Die erste Kochstelle

Ihr solltet schon am 1. Tag damit beginnen die erste Kochstelle (Lagerfeuer) zu craften. Für das Lagerfeuer benötigt Ihr nur 8 kleine Steine, die überall auf der Karte herumliegen. Die erste Hürde bei den Kochvorbereitungen wird aber das Kochgeschirr. Dies kann ein Kochtopf für gekochte oder ein Grillrost für gegrillte Nahrung sein. Beides könnt Ihr in und auf den Küchenschränken in verlassenen Häusern finden.

7_days_to_die_lagerfeuer_a13_600

Habt Ihr Lagerfeuer und Kochtopf benötigt Ihr neben den eigentlichen Zutaten noch Brennmaterial. Das können Holzscheite von gefällten Bäumen sein oder auch Kohleklumpen. Der Unterschied liegt nur in der Brenndauer:  Der Holzscheit brennt 50 Sekunden, der Kohleklumpen 20 Sekunden. Wenn Ihr nur einen Teil Eures vorhandenen Brennmaterials verwenden wollt könnt Ihr es entweder per Rechtsklick im Inventar aufteilen oder mit Rechtsklick im Slot für das Brennmaterial einzeln Stück für Stück zufügen.

Im Menü des Lagerfeuers werden Euch links alle Rezepte angezeigt. Welches Tool Ihr benötigt seht Ihr immer oben rechts. Habt Ihr alle nötigen Zutaten im Inventar wird das Rezept weiß hervorgehoben!

Die Kochrezepte

RezeptZutatenEffekt
Blaubeerkuchen1x Heidelbeeren
1x Ei
1x Maismehl
1x Flasche Wasser
+10 Sättigung
+0,8 Wohlbefinden
Flasche Wasser1x Flasche trübes Wasser+20 Ausdauer
+20 Hydrierung
Löscht Feuer
Wildbreteintopf1x Flasche Wasser
5x Wildbret
5x Kartoffel
5x Maiskolben
+60 Sättigung
+6 Wohlbefinden
Gebackene Kartoffel (Grillrost)1x Kartoffel+4 Sättigung
Gegrilltes Wildbret (Grillrost)2x Wildbret+16 Sättigung
-3 Hydrierung
+1,35 Wohlbefinden
Gekochter Maiskolben1x Maiskolben
1x Flasche Wasser
+2 Ausdauer
+3 Sättigung
+0,08 Wohlbefinden
Gekochtes Ei1x Ei
1x Flasche Wasser
+4 Sättigung
+0,32 Wohlbefinden
Gekochtes Fleisch1x Wildbret
1x Flasche Wasser
+12 Sättigung
+0,675 Wohlbefinden
Gemüseeintopf5x Pilze
5x Kartoffel
5x Maiskolben
1x Flasche Wasser
+21 Sättigung
+0,5 Wohlbefinden
Goldrutentee1x Goldrute
1x Flasche Wasser
+40 Ausdauer
+20 Hydrierung
+0,2 Wohlbefinden
Heilt Durchfall
Kaffee1x Kaffebohnen
1x Flasche Wasser
+100 Ausdauer
-10 Hydrierung
-0,1 Wohlbefinden
Maisbrot1x Maismehl
1x Flasche Wasser
+5 Sättigung
+0,4 Wohlbefinden
Schinkenspeck mit Eier (Grillrost)2x Ei
1x Wildbret
+16 Sättigung
+1,35 Wohlbefinden
Snowberry Juice1x Snowberry Extract
2x Heidelbeeren
1x Flasche Wasser
+10 Ausdauer
+10 Hydrierung
Löscht Feuer
Roter Tee1x Crysanthenum
1x Flasche Wasser
+40 Ausdauer
+20 Hydrierung
+0,2 Wohlbefinden
Entfernt Durchfall
Verkohltes Wildbret1x Wildbret+10 Sättigung
-5 Hydrierung
+0,65 Wohlbefinden

 

Zutaten sammeln

Jetzt wisst Ihr was Ihr für welches Kochrezept benötigt. Wo bekommt Ihr aber die Zutaten her? Die Hauptzutat Wasser ist klar: Glasflaschen mit trübem Wasser aus Seen, Flüssen etc. füllen und danach am Lagerfeuer abkochen, optional auch Schnee in Konservendosen aufkochen. Und der Rest? Gehen wir mal Schritt für Schritt alle Zutaten durch:

Siehe auch: Nahrung anbauen

Heidelbeeren

Heidelbeeren bekommt Ihr von Blaubeerbüschen, die im schneebedeckten Biom wachsen, welches sich immer im Nordosten der Karte befindet. Wer auf „Navezgane“ spielt kann aber auch das Blaubeerbeet bei Position 960N /690 W besuchen. Verwechselt Blaubeeren aber nicht mit Snowberry, denn diese sehen im Inventar gleich aus. Schneebeeren können nur roh verzehrt werden und bringen Euch +2 Sättigung. Esst Ihr aber zuviele davon, bekommt Ihr „Snowberry Poisoning“. Die Vergiftung klingt aber nach ein paar Minuten von selbst wieder ab.

Eier

Wer nicht genügend Fleisch für Eintöpfe auf den Tisch bekommt kann den leckeren Blaubeerkuchen zur Sättigung nutzen. Vorteil: Ihr müsst nur Eier sammeln, den Rest könnt Ihr anbauen! Eier bekommt Ihr aus Vogelnestern die Großteils auf dem Boden der einzelnen Klimazonen zu finden sind. Zu Empfehlen sind Steppen- und Wüsten-Landschaften, da die Nester dort sehr viel besser zu sehen sind als z.B. im dicht bewachsenen Wald.

Fleisch

Fleisch könnt Ihr zwar auch in Kühlschränken von Häusern finden, die Haupteinnahmequelle für Fleisch bleibt aber die Jagd. Kaninchen, Wildschweine, Wölfe, Hirsche und Bären. Das größte Wildvorkommen bietet das Biom „Wald“, aber auch in Wüsten (Kaninchen) und Steppenlandschaften (Hirsche) könnt Ihr Tiere jagen.

Ein Kleiner Trick: Lockt Tiere in ein Gewässer! Dort werden sie stark verlangsamt und so könnt Ihr auch einen Bären mit dem Bogen erlegen, oder einen Hirsch an der Flucht hindern.

Kartoffel

Die Kartoffel bzw. der Kartoffelsamen ist nur durch Loot von Zombies zu erhalten. Daher ist es wichtig den ersten Kartoffelsamen schnell einzuplanzen, um aus der Ernte dann noch mehr Samen zu bekommen.

Maiskolben

Auf Randommaps wächst Mais fast überall, aber immer nur spärlich (meist 1 Pflanze). Die Karte „Navezgane“ bietet Euch dafür ein riesiges Maisfeld, das einmalig abgeerntet werden kann. Die Farm befindet sich auf Position 880N / 740E! Sehr selten kann Mais auch in Küchenschränken gefunden werden.

Maismehl

Maismehl erhaltet Ihr über das Craftingmenü und benötigt Maiskolben als Ressource.

Goldrute

Die Goldrute wächst überall wo es Pflanzen gibt, zum Großteil aber im Pinienwald. Dort gibt es so große nachwachsende Vorkommen, dass Ihr Goldruten nicht selbst anbauen müsst!

Kaffebohnen

Die Kaffeepflanze kann nicht gefunden werden. Ihr könnt die Kaffeebohne oder den Samen aber zufällig als Loot von Zombies oder aus Küchenschränken erhalten.

Pilze

Pilze können nur in Höhlen gefunden werden, aber mit etwas Glück könnt Ihr Pilzsporen  als Loot von Zombies erhalten.

Ich schreibe seit 2007 Guides zu aktuellen Spielen und habe im September 2013 games-blog.de ins Leben gerufen.

8 Kommentare

  1. Ihr könnt auch Schnee mit der zB Steinschaufel im Biom ernten und dann mit einer leeren Dose kochen. Einfacher weg an Wasser zu kommen falls es mal eng wird 😉 Gruß

    Antworten
  2. Gehen beim kochen die Behältnisse für Wasser verloren , oder habe ich mich da verguckt?

    Antworten
    • Die Glaskrüge finden sich in deinem Inventar wieder, falls du den nötigen Platz vorhanden hast. Wenn dieser nicht gegeben ist, werden die Glaskrüge entfernt.

  3. Also wir haben per Zufall eine karte gewählt und wir finden einfach kein Wasser (Fluss oder See)

    Antworten
    • Hi Bradagor,
      Zufallskarten können sehr tricky sein. Bis Ihr einen Fluss/See gefunden habt versucht Euch mit Wasser aus Gebäuden durchzuschlagen.

      Grüße
      Schlachtvieh

    • Wasserstellen findet man in Zufallskarten meisten an den abzeigenden Wegen.
      Die Dicht ist aber sehr unterschiedlich auf Zufallskarten, regional mal viele mal wenige.
      Eine gute Ersatzquelle bis zum finden des ersten Wassers sind die Yuccapflanzen in der Wüste:

      4 x Yucca-Pflanze + leere Glasflasche –> 1 mal Yuccasaft

  4. Gibt es auch Wasser unter der Erde?
    Gruss Rico

    Antworten
    • Hi Rico,
      nein, es gibt kein Wasser unter der Erde 😉

      Grüße
      Schlachtvieh

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht! Felder für Name, Email und Website sind optional!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Games-blog.de verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen